Stella Polaris


Stella Polaris* Ulloriarsuaq ist ein internationales Fotokunst- und Filmprojekt, das mit atemberaubenden Fotografien und Filmaufnahmen das verschwindende Eis Grönlands festgehalten hat. Mit außergewöhnlichen Bildern, die in der Polarnacht aufgenommen wurden, schafft das Projekt Bewusstsein für die Zerbrechlichkeit dieser Eiswelt.

Das Projektteam bilden Nomi Baumgartl (Fotografin und Initiatorin), Sven Nieder (Fotograf), Yatri N. Niehaus (Filmregisseur) und Laali Lyberth (Koordination Grönland).

Die erste Lichtexpedition des Projekts startete im November 2012, eine weitere folgte im Februar 2013. Dabei wurde zusammen mit den Einwohnern Grönlands im wahrsten Sinne des Wortes »photographiert«, also »mit Licht gemalt«.

Diese Menschen senden so durch das Medium der Kunstfotografie Lichtbotschaften in die Welt, indem sie nachts mit Hochleistungs-Taschenlampen Eisberge und Gletscher ausleuchteten. In Langzeitbelichtungen entstanden unter Polarlichtern am Himmel hieraus Fotokunstwerke dieser Lichtmalereien und äußerst beeindruckende Filmaufnahmen über das Projekt und seine Lichtbotschafter. Bei zeitweise – 40° Celsius mussten Mensch und Technik bis über ihre Grenzen hinaus gehen.

Mit einem Fotobuch, internationalen Ausstellungen, einem Film und vielem mehr wird ab 2014 die Schönheit der entstandenen Bilder und die Botschaft von Stella Polaris* Ulloriarsuaq in der Welt verbreitet. Nach erfolgreicher Umsetzung dieser Phase wird das Projekt mit weiteren Konzepten fortgeführt.


Stella Polaris Presse PDF Deutsch

Stella Polaris Presse PDF English

Stella Polaris Projekt Broschüre


Stella Polaris


Stella Polaris* Ulloriarsuaq is an international photographic art project that captures Greenland’s disappearing ice in breathtaking photos and film. With extraordinary photographs shot during the polar night, the venture sheds light upon the fragility of the world of ice.

The project team includes Nomi Baumgartl (photographer and initiator), Sven Nieder (photographer), Yatri N. Niehaus (film director), and Laali Lyberth (coordinator for Greenland).

The first light expedition took place in November 2012, with another in February 2013. Together with Greenlanders, the team literally “photo-graphed.” They “painted with light”—illuminating icebergs and glaciers with high-powered flashlights—thereby sending light-messages into the world through the medium of photography. Using time exposure under the northern lights, these light-paintings, true works of art, were produced along with awe-inspiring shots of the project and its light ambassadors. With temperatures of –40 degrees Celsius at times, man and technology were pushed beyond their limits.

As of 2014, the beauty of the resulting photos and the message of Stella Polaris* Ulloriarsuaq are being spread throughout the world in a photographic compilation of the expedition in a book, international exhibitions, a film, and much more. Once the successful implementation of this phase has been achieved, the project will pursue further concepts.



Stella Polaris press PDF german

Stella Polaris press PDF english

Stella Polaris Project Brochure

Mountains of the Sea I - Imarsuup Qaqqarsui | © 2012 Stella Polaris* Ulloriarsuaq | Nomi Baumgartl